Es tut mir leid, Pocahontas

INDIANER!

Santa Fe ist wirklich schee, sagt zumindest mein großes USA-Reisebuch und vergibt drei von drei möglichen Sternen. Liegt eh auf meiner Route in den Wilden Westen, also mache ich einen Abstecher. Und was soll ich sagen…

Nett. Sorry, Santa, aber Sterne gibt’s von mir nicht. Die Stadt ist wirklich nett anzusehen. Viele Häuser in Adobe-Bauweise (dazu später mehr), Amerikas älteste Kirche (angeblich), Amerikas ältestes Haus (angeblich), ein paar Galerien und Nippes-Boutiquen. Man kann es sich schön machen in Santa Fe. Aber irgendwie hat man nach ner Stunde auch alles gesehen. Gibt auch nicht wirklich viel zu erzählen. Außer einem netten Detail, auf das ich auf der BILDER-Seite näher eingehe. Aber mit weiteren Fotos aus dem Drei-Sterne-Santa Fe will ich hier niemanden langweilen.

Es gibt Spannenderes. Viel Spannenderes. Echte Indianer! In einem echten Indianerdorf!

Taos Pueblo

Taos Pueblo! Die vermutlich älteste durchgehend bewohnte Siedlung in den USA – und UNESCO-Weltkulturerbe! Hier schön zu sehen, die angesprochene Adobe-Bauweise. Die Gebäude sind aus Lehm, die man einfach so lange übereinander gestapelt hat, bis was Anständiges draus geworden ist.

Etwa 150 Indianer leben hier noch, den Touristen bieten sie Handwerk oder Stammeskost an. So wie Barbara und ihre Enkelin Ashley.

Fry Bread

Ich bin neugierig. Barbara serviert mir frittiertes Brot, auf das dann Puderzucker gestreut wird. Ihre neunjährige Enkelin Ashley assistiert. Und kassiert.

Ashley

Macht sie gut, Mathe sei eben auch ihr Lieblingsfach, erzählt sie. Was sie ansonsten an der Schule möge, frag ich sie. „Nothing“, ist die schnelle Antwort. Warum soll das bei Indianern auch anders sein.

Barbara

Derweil setzt sich Barbara zu mir und wir kommen ins Gespräch. Ihre erste Frage, als sie erfährt, dass ich Deutscher bin: „Lebt eigentlich Hardy Krüger noch?“ Der sei schließlich schon zweimal in ihrem Dorf gewesen. Ich muss kurz überlegen. Keine Ahnung, ehrlich gesagt, ich bin mit Hardy Krüger jr. aufgewachsen. Barbara wechselt aber schnell das Thema, erzählt, wie sie einen weißen Mann aus Lousiana kennen- und liebenlernte. Und wie sie ihm genau erklärte, wie er bei ihren Eltern um ihre Hand anhalten muss (hinknien, eine Hand auf das Knie des Vaters, höflich bitten). Ihr Mutter sei gar nicht einverstanden gewesen, ihre Tochter in die Hände eines Weißen zu geben, der Vater habe dann aber zugestimmt. Geheiratet wurde in der Kirche des Dorfes – ohne die Mama.

Kirche Pueblo

Ob ich verheiratet sei, will Barbara wissen. Ihre Enkelin Ashley ist schneller als ich. „Sowas fragt man doch nicht“, tadelt sie ihre Großmutter. Ich solle mich vor den Indianermädchen in acht nehmen, sagt Barbara, als ich ihre Frage verneine. Hhmm, ob ich mit Pocahontas‘ Papa dann erstmal eine Friedenspfeife rauchen müsste? Ach, ich mag Klischees.

Barbara und Ashley haben wieder Kundschaft, also verabschieden wir uns mit einem Bild.

BarbaraAshleyMartin

Taos Pueblo ist interessant – weil es eben eine ganz andere Welt ist.

Eine ganz andere Welt begegnet einem dann auch auf der Fahrt durch den Norden New Mexicos, von Taos Pueblo weg in Richtung Colorado. Die Weite der Landschaft ist faszinierend – sowie ihre wenigen Bauwerke.

Brücke Rio Grande

Und man sieht beeindruckende Canyons – auch wenn ich noch nicht mal in der Nähe des Grand Canyons bin.

Canyon New Mexico

Und urplötzlich wechselt die Landschaft dann in ein Alpenpanorama, bei dem man sich nach Österreich oder der Schweiz zurückversetzt fühlt…

Forest New Mexico

Diese Wege sind es, die einem immer wieder vor Augen führen, warum man sich für einen Roadtrip entschieden hat…

Ausblick Forest New Mexico

Angekommen in Colorado finden sich weitere Indianerspuren…aber nicht mehr in diesem Text. Vielleicht im nächsten. Oder bei den BILDERN. Oder gar nicht. Seid gespannt!

Übrigens, ich habe nachgeschaut. Hardy Krüger lebt. Er ist vor kurzem 90 Jahre alt geworden.

One Comment on “Es tut mir leid, Pocahontas

  1. Aber das gäbe so schöne Mischlingskinder. Heirate ne Indianerin! Ok rauchen musste dann halt… Und Kinder kriegen ;-).

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s